In einer heute veröffentlichen Mitteilung durch die Presse wurde dem Verein vorgeworfen, einer Verlegung des Meisterschaftsspiels am 23.09.2018 in der Kreisliga A gegen Hockstein, die personelle Probleme hatten, nicht zugestimmt zu haben. Dieser Sachverhalt ist so nicht richtig. Herr Wilfried Nilges hat am 10.09.2018 bei unserem Trainer angefragt, ob wir einer Spielverlegung auf Donnerstag, 20.09.2018 zustimmen würden, weil er selber am 23.09.2018 beruflich unterwegs sei.

Nach Rücksprache mit der Mannschaft hat sich herausgestellt, dass an diesem Tag/Abend aufgrund von beruflichen Verpflichtungen ( Schichtdienst ) und Langzeitverletzten keine 11 Spieler zusammen zu bekommen waren und haben dem vorgeschlagenen Termin leider nicht zustimmen können. Eine weitere Kontaktaufnahme seitens des Vereins Hockstein an den Trainer oder geschäftsführenden Vorstand hat es nicht gegeben. Grundsätzlich sind wir als Verein immer bemüht und haben das in der Vergangenheit oftmals auch praktiziert, den Wünschen des Gegners nachzukommen.