Nach dem deutlichen Sieg im Heimspiel letzte Woche, waren die A Junioren gewillt, im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden aus Neuwerk weitere Punkte nachzulegen.

Doch diesen Willen vergaß man anscheinend in der Kabine, denn nach nicht einmal einer Viertelstunde bekam man die eiskalte Dusche und lag mit 0:2 Toren zurück. Fehlende Laufbereitschaft, katastrophale Fehlpässe im Aufbauspiel luden den Gastgeber zum munteren Toreschießen ein. Es schien jedoch so, als würden sich unsere Spieler rechtzeitig noch auf die ihnen gegebenen Aufgaben erinnern und so begann man nach 20 Minuten damit, am Spiel teilzunehmen und die Spielkontrolle zu übernehmen. Viele Chancen kamen nun heraus und die Folge war dann noch ein insgesamt zur Halbzeit völlig verdienter Pausenstand von 2:2. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte man das Spiel sogar in der ersten Hälfte noch komplett drehen können.

Nach einer etwas deutlicheren Halbzeitansprache war es dann ein direkt verwandelter Freistoß, der uns die 3:2 Führung bescherte. Mit dem Gefühl des gedrehten Spiels im Rücken ließen unsere Spieler jedoch wieder nach. Völlig ohne Grund ließ man so den Gegner wieder in das Spiel herein und es war einzigst unserem Torhüter zu verdanken, dass unsere knappe Führung Bestand hatte. Erst ein erlösender Konterangriff zum 2:4 stellte den insgesamt verdienten aber unnötig komplizierten Auswärtssieg sicher.

Es war heute sicher nicht alles Gold was glänzte, jedoch fuhr die Mannschaft binnen der letzten zwei Sonntage die Maximalpunktzahl von 6 Zählern ein. Weiter geht es kommende Woche im Heimspiel gegen Hehn.